COVID19 - Wir versenden noch - bleiben Sie sicher

0

Ihr Warenkorb ist leer

August 24, 2020 3 translation missing: de.blogs.article.read_time

Der Zwilling

Bereits zu Beginn des Jahres 2016 machte Yamaha die ersten Bilder eines Motorrads, das als "T7-Konzept" bezeichnet wurde. Die Bilder repräsentierten ein reinrassiges, schlankes Dual-Sportmotorrad mit einem schlanken Dakar-Renner-Finish und einem Hauch von Kohlefaser.

Natürlich spielte das Internet zum Teil verrückt auf den Erfolg der ursprünglichen Dakar-Rennmaschine Ténéré von damals und eine Lücke in der Produktion eines richtigen Gelände-Reisemotorrads in Yamahas Aufstellung. Yamaha produzierte die XT660Z Ténéré bis 2016, aber diese Motorräder werden oft als untermotorisiert und ein wenig übergewichtig beschrieben, um ein echter Hardcore-Doppelsportler zu sein.

Zur gleichen Zeit hatte Honda mit der Africa Twin CRF1000L gerade seine lang erwartete Rückkehr in den Dualsport-Markt veröffentlicht. Nach der Präsentation des CRF1000-Prototypen auf der EICMA 2014 wurde viel Hype gemacht, aber die Produktion der Africa Twin wurde dem Hype nicht gerecht, aber dann doch irgendwie. Im Grunde war das Motorrad viel zu schwer und untermotorisiert, um ein echter Doppelsportler zu sein. In Wirklichkeit scheint es jedoch so zu sein, dass Honda das Motorrad nur entworfen hat, um so auszusehen, aber sein eigentlicher Markt war der eines robusten Langstrecken-Straßen-Tourers. Fairerweise aber hat man sich in dieser Kategorie viel Respekt verschafft. Das zusätzliche Gewicht ist auf der Straße nicht spürbar und die starke und robuste Struktur kann einen Beifahrer und viel Gepäck bequem über Tausende von Kilometern tragen.

 

T7 Konzept

Für die T7 kamen die gleichen Befürchtungen auf, wie sie von der Offroad-Bruderschaft für die Africa Twin geäußert wurden. Das Konzept des T7 war schlank und modern, mit richtig mx-inspirierten Rädern und Tonnen leichter Kohlefaser. Würden diese Eigenschaften auch beim Straßenmotorrad zum Tragen kommen? Oder würde all dies durch billiges Plastik und übermäßiges Gewicht ersetzt werden? Es kam auch das Problem auf, dass Yamaha anscheinend nicht in der Lage war, ein Veröffentlichungsdatum zu sichern, wodurch sich die T7 anscheinend immer weiter verzögerte. Die Zeitschriften begannen zu scherzen, dass das Motorrad niemals auf den Markt kommen würde, woraufhin Yamaha nicht viel tun konnte, um sie davon abzubringen. Schließlich wurde das Motorrad im Juli 2019 in Europa herausgebracht und endlich konnten die Kunden es in die Hände bekommen. Die Frage ist: Hat die Ténéré 700 die Reinheit des T7-Konzepts bewahrt oder ist sie zu einem übermütigen Road Tourer geworden?

Ténéré 700

Die 72 PS des 689-ccm-Parallel-Twin-Motors klingen zunächst nicht gerade überwältigend im Vergleich zu anderen mittelschweren Adventure-Motorrädern anderer Hersteller. Das Gewicht von 204 kg für die Straße ist jedoch leichter als jedes andere mittelgroße Adventure-Motorrad und Yamaha hat für eine hintere Gewichtsbalance von 48/52 gesorgt, um zu gewährleisten, dass das Vorderrad beim Fahren im Gelände leicht an Hindernisse herankommt und eine ausgewogene Balance beim Springen gewährleistet ist. In der konkurrierenden BMW F850GS wurde dies zweifellos nicht viel berücksichtigt.

Viele Zeitschriften loben die neue Ténéré 700 für ihr agiles Fahrverhalten im Gelände und ihr kurvengängiges Fahrgefühl. Es scheint, dass Yamaha zwar das ausgefallene Carbon und das eloxierte Aluminium des T7-Konzepts verloren hat, die leichte und geländegängige Leistung aber in der Serienversion geblieben ist.

 

Das Testen

Zum Glück für Ultimateaddons haben wir ein Paar Testpiloten, die auf Instagram als @sevent7n und @9to5adv bekannt sind.

Beide sind mit großartigen Kamerafähigkeiten ausgestattet und haben sowohl die Ténéré 700 als auch unsere Ultimateaddons-Smartphone-Setups für Dual-Sport-Abenteuer getestet. Beide haben sich für unseren 8-16mm-Spiegelaufsatz entschieden und befestigen ihn an der Querstange der Windschutzscheibe der Ténéré, die im Querformat eine ausgezeichnete Sicht auf den Handybildschirm ermöglicht, ohne die Anzeigen zu überlagern.

Herzlichen Dank an @sevent7n und @9to5adv für die Bereitstellung der atemberaubenden Fotos!

Apple Samsung
iPhone 11 Pro Max Galaxy S10 / S10+
iPhone 11 Galaxy S9 / S9+
iPhone XR Galaxy S8 / S8+
iPhone XS Max
iPhone XS / X
iPhone 6 7 8

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

x